Hier gehts zum Landhaus Trendermarsch Film

Burnout-Prävention

Burnout-Prävention im Weltnaturerbe Wattenmeer

Angebot 6 Tage Burnout-Prävention 2013.pdf

 

Fragen Sie sich gelegentlich: „wie soll es weitergehen“ – „wie soll ich das alles schaffen“ oder - „hat das eigentlich noch einen Sinn?“oder - "warum fühle ich mich auf einmal so einsam?


Finden Sie die Antwort und Hilfe auf diese und ähnliche Frühwarnzeichen für Burnout im „Landhaus Trendermarsch“ auf der Nordseeinsel Nordstrand. Mithilfe der sehr persönlichen und individuellen Betreuung durch den Arzt und das ganze Team kommen Sie bei uns schnell zum Ziel:

gegen Burnout gewappnet zu sein!

Ihre persönlichen Kompetenzen und Ihr Biopsychosoziales Gleichgewicht wieder zu stärken!

www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/media/nordtour2927.html

Burnout ist in aller Munde, beinahe jeder hat diesen Begriff schon einmal gehört, und trotzdem ist es der sog. "Schwarze Peter" in unserer Gesellschaft.

Man spricht nicht über das Ausbrennen, die große Erschöpfung, und die innere Leere, die viele Menschen am eigenen Körper schmerzhaft erfahren müssen.

Viele Menschen stehen heute aufgrund einer zunehmenden Verdichtung der Arbeits- und Lebensprozesse unter enormen Belastungen.

 * Gründe für ein Überforderungssyndrom ( burnout) (ICD Z73.0):
                              Ausgebranntsein
                              Zustand der totalen Erschöpfung

1,) Berufe

      - bei deren Ausübung in kurzen Intervallen mit den Klienten (Patienten, Schülern, Klienten, Kunden etc.)
        eine persönliche Beziehung eingegangen wird,
      - bei denen eine autoritätsbegründete Dominanz abverlangt wird (Lehrer, Ärzte,
        Pflegepersonen, Juristen, Sozialarbeiter, Steuerberater, etc.)
      - Beratende Berufe mit hoher moralischer Anforderung

 2.)Persönliche Disposition – Typbedingt: 
  1.                   nicht Nein-Sagen-Können,
  2.                   die eigenen Kompetenz-Grenzen nicht erkennen
  3.                   nicht geeignet sein für die Dominante Rolle – liegt Ihm nicht    (persönliche Passung)
  4.                   sich-selbst überfordern, die eigenen Ziele nicht erreichen können
  5.                   die Belastung nicht verarbeiten können
  6.                   geht Ihm zu nahe – Distanzverlust
  7.                   vermindertes Selbstbewusstsein
  8.                   kein Kompetentes Zeitmanagment
3.) Berufliche Überlastung

       Offensichtlich treiben die Anforderungen der modernen Arbeitswelt, die sich in den
       letzten Jahrzehnten ohne Rücksicht auf menschliche Bedürfnisse und physiologische
       Gegebenheiten und Arbeitsmedizinische Erkenntnisse entwickelt haben, mehr
       Menschen in das „Ausbrennen“. Die psychosoziale Situation des Einzelnen gerät aus  der Balance. Die verweigerte Würdigung der Leistung gibt den Rest....

 
Aber - Nur wer für etwas entbrennt, kann ausbrennen !
Streben Leistungsanspruch und individuelles Leistungsvermögen ausinander, fühlen sich viele Menschen zu einer Leistungssteigerung gedrängt. Dieses Dilemma kann zu extremer psychischer und dann oft auch körperlicher Schädigung führen. Wenn dann noch Kompensationsreserven versiegen kommt ein Kaskadenförmiger Verfall in Gang, der oft erst bemerkt wird, wenn die Kontakte zu den Bezugspersonen in Mitleidenschaft geraten.*
 

* Auffallende Merkmale der Anfangsphase sind beispielsweise:

  • vermehrtes Engagement für bestimmte Ziele
  • man arbeitet nahezu pausenlos
  • verzichtet auf Erholungs- oder Entspannungsphasen
  • fühlt sich unentbehrlich und vollkommen
  • um das darzustellen, entwerten Betroffene häufig andere Teammitglieder
  • und machen sich so bei Kollegen unbeliebt
  • der Beruf wird zum hauptsächlichen Lebensinhalt
  • Hyperaktivität
  • Nichtbeachten eigener Bedürfnisse
  • Verdrängen von Misserfolgen
  • Beschränkung sozialer Kontakte auf einen Bereich, z. B. die Kunden, Partnervernachlässigung
  • Erschöpfung
  • chronische Müdigkeit
  • Suche von Ablenkung und Trost in Alkohol, Tabak, vielem Essen oder häufigerem Sex oder Lipidoverlust
  • Konzentrationsschwäche 
  • Schlafstörungen 
  • Drehschwindel

Der Arzt und Burnout-Coach  Dr. Christian Pochhammer  hat sich auf die Beratung von Menschen spezialisiert, die Hilfe auf dem Wege aus dem Burnout und seiner Vorstufen suchen. Die jahrelange Tätigkeit als psychosomatisch orientierter Männerarzt legte diesen Schritt nahe.

Die meisten Menschen, die Rat und Hilfe suchen, können es sich nicht leisten wochen- & monatelang auszufallen und finden hier die individuelle Einzelbegleitung und den persönlich individuell zugeschnittenen Therapieplan.

-  Häufig sind auch Ärzte / Ärztinnen von Burnout betroffen.

Dr. Pochhammer ist aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Urologischer Belegarzt  in der Lage, die besonderen Probleme in der Klinik als auch in der Praxis aus eigener Kenntnis nachzuvollziehen und zu analysieren.

-       Dr. Pochhammer und das Landhaus Trendermarsch ist Mitglied im Burnout-Zentrum e.v.

-        Er ist Gründungsmitglied des Kompetenzzentrum Gesundheitstourismus in Schleswig-Holstein.

-        Er entwickelt Forschungsprojekte im Bereich der GesundheitsPrävention

 
Ziele des Aufenthaltes 

Die Betroffenen sollten für kurze Zeit aus dem Sozialen Umfeld herausgeholt werden um sie vorden empfundenen Belastungen abzuschirmen.

 
Die besten Voraussetzungen hierfür bietet das Landhaus Trendemarsch, das allein auf weiter Flur auf der Nordseeinsel Nordstrand mit Autodamm zum Festland.  Die Ruhe und die wilde Schönheit der Natur bietet den idealen Rahmen zu sich selbst und seiner eigenen Souveränität zu finden. 

Es geht dann um eine individuelle Analyse der Situation in allen Facetten. 

Hier geht nichts nach Schema „F“

Anerkannte und erprobte diagnostische und Therapeutische Programme * werden angeboten.

 

* Ziel der hiesigen Bemühungen sind

aufdecken und benennen der Probleme und Problemhintergründe,

erarbeiten von individuell geeigneten Verhaltensübungen wie

  •            Entspannung,
  •            Kompetenzschärfung,
  •            Verbesserung des Selbstbewusstseins,
  •            Einüben von Grenzerkennung,
  •            Zeitmanagement,

erlernen der burnout-prophylaktischen täglichen Übungen:

  •            Beziehungspflege,
  •            Körperkontakt,
  •            Suchtreduktion,
  •            Lachen,
  •            Delegieren,
  •            Bewegungsmodule als feste Bausteine einbauen,
  •            Ausreichend Schlaf 

Ein Team* von Psychologen, Physiotherapeuten und Sporttrainern und kooperierenden Ärzten steht bei Bedarf zur Verfügung des Gastes. Die Kosten für die  Gesundheits- leistungen bekommt der Gast in der Regel von seiner privaten Krankenversicherung erstattet.


Das Team bei einer Besprechung

 

ZEIT & RUHE für SICH SELBST - Orientieren - Positionieren - Fokussieren

   

Keike Lenz

                               
 

Martin Seeger

      

                 
      

 Anja Pochhammer

              

Dr. Christian Pochhammer

 

Der wichtigste und beste Therapeut aber ist die Ruhe, die gute Luft, das Seeheilklima.

 Nehmen Sie mit uns zügig Kontakt auf, damit wir Sie beraten und Ihnen helfen können.

 

Impressum - Startseite - Kontakt